Herzlich Willkommen

auf der offiziellen Homepage des Vereines
Die Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope e.V.
 

Die Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope e.V. schafft für Menschen mit kranken/ verstorbenen Kindern/ Jugendlichen in der Öffentlichkeit Bewusstsein und holt sie aus dem Verborgenen heraus. Die Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope gibt den Betroffenen die Hoffnung zurück, die sie selbst jeden Tag an andere verteilen. Diese Menschen brauchen unsere materielle, finanzielle und ideelle Hilfe.

Das Anliegen der Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope richtet sich an kranke Kinder/ Jugendliche und an alle Menschen mit kranken/ verstorbenen Kindern/ Jugendliche, an ihr Umfeld und an die ganze Gesellschaft.

Die Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope e.V. ist kein Zeichen einer bestimmter Religion, eines Glaubens, einer Weltanschauung, einer parteipolitischen Ausrichtung oder einer Nationalität, sondern ein Zeichen zur Förderung einer menschlicheren, hoffnungsvolleren, toleranteren und an der Nächstenliebe ausgerichteten Gesellschaft.

   

Ende der Flammenreise (17.07.2015 19:56:46)

In die Hände von Kinder-Botschafterin Frances Wucknitz kehrte die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope vom letzten Gastgeber „Möwennest – Zinnowitz“ zurück.  Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope reiste an 50 Tage, 4378 Kilometer durch ganz Deutschland. Insgesamt fand sie bei 23 Gastgebern ein Zuhause auf Zeit. Wir danken allen Gastgebern für die freundliche Aufnahme der Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope und für das gelebte Zeichen der Solidarität mit Familien von kranken / verstorbenen Kindern und allen Unterstützern für die großartige Hilfe. Während der Schlussandacht erlosch die Hoffnungsflamme. Die Hoffnung aber wird weiterg etragen durch jeden einzelnen von uns. Im Jahr 2017 geht die Flamme der Hoffnung – Flame of Hope wieder auf ihre bundesweiten Reise. In der Zwischenzeit wird die Vereinsgründung vorangetrieben. 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(c) 2017 - Die Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope e.V.