Herzlich Willkommen

auf der offiziellen Homepage des Vereines
Die Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope e.V.
 

Die Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope e.V. schafft für Menschen mit kranken/ verstorbenen Kindern/ Jugendlichen in der Öffentlichkeit Bewusstsein und holt sie aus dem Verborgenen heraus. Die Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope gibt den Betroffenen die Hoffnung zurück, die sie selbst jeden Tag an andere verteilen. Diese Menschen brauchen unsere materielle, finanzielle und ideelle Hilfe.

Das Anliegen der Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope richtet sich an kranke Kinder/ Jugendliche und an alle Menschen mit kranken/ verstorbenen Kindern/ Jugendliche, an ihr Umfeld und an die ganze Gesellschaft.

Die Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope e.V. ist kein Zeichen einer bestimmter Religion, eines Glaubens, einer Weltanschauung, einer parteipolitischen Ausrichtung oder einer Nationalität, sondern ein Zeichen zur Förderung einer menschlicheren, hoffnungsvolleren, toleranteren und an der Nächstenliebe ausgerichteten Gesellschaft.

   

Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope e.V. feiert seine Gründung (17.10.2016 12:04:09)

Am 15.10.2016 fand in Neubrandenburg der Festakt zur Gründung des Vereins Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope e.V. mit 90 geladenen Gästen aus ganz Deutschland statt.  Sie alle sind dem Verein verbunden, als betroffene Familien, Gastgeber, Kinderbotschafter oder Unterstützer der kleinen Hoffnungskerze, die bereits in den vergangenen Jahren in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft durch ihr Leuchten ein Lichternetz des Bewusstseins, der Solidarität und Unterstützung für Menschen mit kranken und verstorbenen Kindern und Jugendlichen entfachte.

Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider, selbst Gastgeberin für Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope im Jahr 2015, würdigte in ihrer Laudatio das Engagement für Menschen mit kranken und verstorbenen Kindern und Jugendlichen. Sie sieht im neugegründeten Verein ein sehr großes Potential, ins Gespräch zu kommen zwischen betroffenen und nichtbetroffenen Menschen.

Durch  Engelbert Petsch als Solidaritätsaktion 2008 initiiert, erfolgte im Juni 2016 in Hamburg die Vereinsgründung, sodass die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope fortan gemeinnützig, mildtätig und bundesweit wirksam sein wird.

Was es bedeuten kann, mit einem kranken Kind zu leben, den nicht einfachen Alltag oftmals unbeachtet von der Gesellschaft zu meistern, davon berichtete während einer Talkrunde, moderiert von Marc Bandemer, der durch das gesamte Programm des Nachmittags führte, Karolina Markgraf aus München, Mutter des dreijährigen Leonard. Menschen und Rituale, wie das Licht der kleinen Hoffnungskerze können die Belastungen nicht nehmen, aber sie mittragen helfen. Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope hat Familie Markgraf in den letzten Monaten immer wieder Kraft gegeben, für ihren Sohn und seine Gesundheit zu kämpfen.

Anneliese Pechmann, Mutter des ersten Kinderbotschafters und Mitglied im erweiterten Vorstand sieht in der Hoffnungskerze, die alle zwei Jahre bundesweit an unterschiedliche Menschen und Einrichtungen übergeben wird, das Markenzeichen des Vereins. Dieses kleine Licht verbreitet Hoffnung, es gibt den betroffenen Familien die Hoffnung zurück, die sie jeden Tag an andere verteilen.

Einige Kinder und Jugendliche verarbeiteten auf einem Themenwochenende Krankheit- Sterben- Hoffnung zu einem Filmclip, der beim Festakt Premiere hatte und eindrücklich das Hauptanliegen des Vereins darstellt: für Familien mit kranken und verstorbenen Kindern und Jugendlichen in der Öffentlichkeit ein immer stärkeres Bewusstsein zu schaffen und gemeinsam mit ihnen an einer menschlicheren, hoffnungsvolleren, toleranteren und an der Nächstenliebe ausgerichteten Gesellschaft zu bauen wobei es kein Zeichen einer bestimmten Religion, eines Glaubens, einer Weltanschauung, parteipolitischen Ausrichtung oder einer Nationalität ist.  

Im Frühjahr 2017 wird die Hoffnungskerze wieder im gesamten Bundesgebiet durch einen Kinderbotschafter an unterschiedliche Einrichtungen und Privatpersonen übergeben, die mit dem Verein Die Flamme der Hoffnung – The Flame Of Hope e.V. die Überzeugung teilen, Familien mit kranken und verstorbenen Kindern und Jugendlichen gehören in die Mitte unserer Gesellschaft.

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(c) 2017 - Die Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope e.V.