Grußwort Prof.Lutz Weber

Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren, 

Wärme und Licht sind ebenso Grundbedürfnisse unseres Lebens wie Geborgenheit und die Gesellschaft anderer. Besonders erfahrbar wird das in Ausnahmesituationen, die durch Krankheit oder Tod bestimmt werden. „Die Flamme der Hoffnung – The Flame of Hope“ transportiert mit ihrer fassbaren Symbolik die Botschaft der Anteilnahme in die Herzen derer, die sie brennen sehen und vermittelt so eine Kraft, die (nicht nur) Menschen in Ausnahmesituationen unterstützt.

Die Flamme ist ein wunderbares Beispiel persönlichen Engagements und ein Zeichen für die Schutzbedürftigkeit von Kindern. Auch in der Medizin erleben wir, dass die Anerkennung der besonderen Bedürftigkeit von Kindern leider keine Selbstverständlichkeit ist. „Die Flamme der Hoffnung – The Flame of Hope“ brennt daher auch, um Licht in die Schattenbereiche unserer Gesellschaft zu bringen. Die Flamme möge daher reisen, sie möge brennen, sie möge nie erlöschen.


Professor Dr. med. Lutz T. Weber

Er ist Leiter der Abteilung Kindernephrologie der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin der Uniklinik Köln und geschäftsführender Oberarzt der Klinik. Professor Weber ist Mitglied nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Mitherausgeber verschiedener Fachjournale und Schatzmeister der Gesellschaft für Pädiatrische Nephrologie. Er war mehrere Jahre Mitglied des Stiftungsrats des Projekts Omnibus.

 

 

 

(c) 2017 - Die Flamme der Hoffnung - The Flame Of Hope e.V.