Was & Wie

Wir verbinden mit unseren Multiplikatoren/ Gastgebern, dass sie ihre Türen öffnen für die Bedürfnisse von Betroffenen und ihren kranken/ verstorbenen Kindern und Jugendlichen. Unsere Multiplikatoren/ Gastgeber sollen zeigen, dass diese Menschen nicht allein und wertvolle Stützen der Gesellschaft sind. Durch das Aufstellen der Kerze arbeiten unsere Multiplikatoren/ Gastgeber mit uns an einer menschlicheren, toleranteren, hoffnungsvolleren und an der Nächstenliebe ausgerichteten Gesellschaft.

Die Entzündungsfeier an einem Ort innerhalb Deutschlands ist der Auftakt der Multiplikatorenreise. Bei der Entzündungsfeier wird durch die Kinderbotschafterin/ den Kinderbotschafter eine Kerze durch ein bestimmtes Ritual entzündet. Diese Kerze brennt während der gesamten Multiplikatorenreise. Nach der Entzündungsfeier geht eine LED-Kerze auf ihre bundesweite Reise zu ihren Gastgebern, die dadurch zu Multiplikatoren werden. Den einzelnen Gastgebern vor Ort wird während einer Übergabezeremonie die LED-Kerze überreicht. Die LED-Kerze verweilt einen eigens gewählten Zeitraum beim Gastgeber und wird dann an den nächsten Gastgeber überbracht. Der letzte Gastgeber der Reise gibt der Kinderbotschafterin/ dem Kinderbotschafter bei der Abschlussveranstaltung die Kerze zurück.

Aus Sicherheitsgründen wird eine LED-Kerze genutzt. Auf Wunsch kann natürlich auch die entzündete Kerze bei den Gastgebern vor Ort sein.